10 Untreue-Anzeichen & Treuetest-Ergebnisse

10 Untreue-Anzeichen & Treuetest-Ergebnisse
©detailblick-foto/Fotolia.com

Gerade in Zeiten, die durch Streit und Unzufriedenheit geprägt sind oder in denen man feststellen muss, dass sich der Partner stark verändert hat, zweifeln viele Menschen an der Treue ihres Partners. Mit der zunehmenden Ungewissheit wächst der Drang wissen zu wollen, ob der Partner tatsächlich fremdgeht. Doch welche Untreue-Anzeichen sprechen dafür, dass der Partner betrügen könnte? Ich verrate euch 10 Untreue-Anzeichen & zeige euch, wie viele Menschen an der Treue ihres Partners zweifeln.

Selbstverständlich spricht keines der hier beschriebenen Anzeichen allein dafür, dass der Partner fremdgehen könnte. Es ist vielmehr eine Kombination der Untreue-Anzeichen, die darauf hinweisen, dass der Partner tatsächlich fremdgeht. Entscheidend ist letztlich immer das Bauchgefühl, auf das ihr euch verlassen solltet.

10 Untreue-Anzeichen

1. Unser Bauch sagt uns, ob wir betrogen werden

Unser Bauch sagt uns vor unserem Kopf, dass wir verliebt sind, denn wir fühlen sprichwörtlich die Schmetterlinge im Bauch. Dagegen verspüren wir oft ein unangenehmes Gefühl, wenn wir den Verdacht haben, dass wir betrogen werden. Allerdings neigen wir dazu, dieses Gefühl nicht zulassen zu wollen. Unser Kopf versucht uns konsequent einzureden, dass wir uns alles nur einbilden und es doch nicht so ist, wie es scheint. Wir wollen es nicht wahrhaben und gehen dem eigentlichen Problem aus dem Weg. Gerade betrogene Frauen berichten immer wieder von einem unguten und dumpfen Gefühl im Bauch, dass ihnen sagte, dass sie betrogen werden.

Hören wir einmal mehr auf unseren Bauch, denn er hat uns auch als erstes gezeigt, dass wir verliebt sind.

2. Mehr Körperpflege

Oftmals muss man feststellen, dass der Partner sich äußerlich positiv verändert, wenn er eine Affäre hat. Selbst Männer, die sich sonst nicht sonderlich bemühen, legen plötzlich mehr Wert auf ihr Äußeres. Das gleicht dann oft dem Balzverhalten eines Pfaus, der sein farbenprächtiges Gefieder präsentiert und einen großen Fächer bildet, um seine Schmuckfedern vorzuführen. Auch der Partner tut nichts anderes: er steht vor dem Schrank und bewundert sich im Spiegel, um genau das Outfit auszuwählen, dass ihn von seiner besten Seite zeigt. Es werden oft keine Kosten und Mühen gescheut, um in neue Kleidung zu investieren, sich ausgiebig zu pflegen und öfters zum Friseur zu gehen.

Solltet ihr feststellen, dass der Partner mehr Wert auf sein Äußeres legt, dann könntet ihr zusätzlich darauf achten, ob dies nur bestimmte Tage betrifft. Gerade an Tagen, an dem er/sie seine/ihre Affäre trifft, wird er/sie besonders darauf achten, wie er/sie sich präsentiert.

3. Untreu oder Workaholic?!

Die meisten Menschen arbeiten in der Regel 40-50 Stunden pro Woche, treffen sich hin und wieder mit Freunden, gehen eventuell noch ihren Hobbys nach und die verbleibende Zeit wird der Familie gewidmet. Selbstverständlich kommt der Zeitplan des Partners schnell ins Wanken, wenn er/sie fremdgeht. Aus diesem Grund wird oft vorgeschoben, dass man vermehrt Überstunden machen muss. Sollte der Partner eine höhere Position in seinem Unternehmen bekommen, dann lässt sich dies selbstverständlich rechtfertigen. Doch sollte er/sie über mehrere Monate weder Zeitausgleich, noch mehr Gehalt bekommen, dann sollte man einmal gründlich hinterfragen, was der wahre Grund der Überstunden sind.

4. Affären kosten Geld: Vermehrte Geldabhebungen bei Männern

Eine Affäre ist meist damit verbunden, dass man Essen geht, kleine Geschenke kauft und sogar Stunden zu zweit im Hotel verbringt. Das alles kostet Geld. Und manchmal kommt es vor, dass ein Mann beim Essen mit der Affäre sitzt und kein Bargeld dabei hat. Um nicht in eine peinliche Situation zu kommen, wird nun die EC- oder Kreditkarte gezückt. Frauen, die ein gemeinsames Konto mit dem Partner haben oder über einen Zugriff auf sein Konto verfügen, können anhand der Abrechnung sehr gut feststellen, ob außergewöhnliche Zahlungen getätigt wurden. Auch das vermehrte Abheben von höheren Geldbeträgen kann ein Indiz sein, dass er betrügt – vor allem, wenn er nicht erklären kann, wofür er das Geld konkret ausgegeben hat.

5. Plötzliche Fantasien oder weniger Sex

Der Hauptgrund warum man Affären eingeht ist, dass sexuelle Abenteuer gesucht werden. Und gerade in dieser Anfangszeit des Neuen passiert es, dass die Fantasien mit einem durchgehen können und Sachen ausprobiert werden, die in der eigentlichen Beziehung weder theoretisch, noch praktisch möglich gewesen wären. Generell neigen Menschen dazu, dass sie Dinge, die ihnen gefallen immer und immer wieder erleben möchten. Die Frage, die sich in dem Moment für den Partner stellt ist: Sollte er sich mit dem schlechteren Sex zufriedengeben, wenn er besseren haben kann?

Das ist der Punkt, an dem der Partner den schlechteren Sex meiden will oder ihn einfach verbessern möchte, d.h. er vermeidet Sex mit dem/der eigentlichen Partner/in oder überträgt die neu gewonnenen Fantasien auf das Sexleben. Die Folge ist, dass man feststellen muss, dass man weniger bis fast keinen Sex mehr mit dem Partner hat oder er/sie plötzlich neue Sachen ausprobieren möchte.

 

10 Untreue-Anzeichen & Treuetest-Ergebnisse
10 Untreue-Anzeichen & Treuetest-Ergebnisse
©Photographee.eu/ Fotolia.com

6. Freunde wissen Bescheid

Männern fällt es wesentlich schwerer als Frauen, niemanden davon zu erzählen, dass sie ihre Partnerin betrügen. Sie neigen dazu, dass sie ihre neue Liebschaft nicht ganz für sich behalten können. Das liegt zum einen daran, dass er seine Männlichkeit bei Freunden präsentieren möchte und zum anderen daran, dass beste Freunde als Alibi herhalten müssen. Dabei wird oftmals vergessen, dass die kleinste Unachtsamkeit dazu führen kann, dass alles auffliegt.

Solltet ihr den Verdacht haben, dass der Partner euch betrügt und immer wieder bestimmte Freunde als Ausreden benutzt, dann stellt diesen Freunden konkrete Fragen. Je weiter ihr ins Detail geht, desto schneller fällt das Lügengerüst zusammen. Dann gibt es noch die Freunde, die ein schlechtes Gewissen plagt. Sollten die Freunde, die immer wieder als Ausrede benutzt werden, euch aus dem Weg gehen oder euch nicht mehr richtig in die Augen blicken können, dann versucht herauszufinden, woran das liegt. Hier hilft oftmals die direkte Konfrontation.

7. Vermehrte Handyaktivitäten

Dates müssen vereinbart werden und das passiert meist über Handy, Mails bzw. über das Internet generell. Wenn der Partner ständig schreibt und auf Nachrichten nur so wartet oder das Handy versteckt oder wegdreht, wenn man in der Nähe ist, dann stinkt das schon von Weiten danach, dass etwas im Busch ist. Ein weiteres Indiz kann sein, dass der Partner Vorsichtsmaßnahmen trifft, damit ihr nicht mehr in sein Handy schauen könnt. Er hat auf einmal einen anderen Pin oder Entsperrungscode oder ändert diesen. Wenn man seine Bedenken äußert und den Partner bittet, diese zu entkräften, indem er einen Blick ins Handy gewährt, dann sollte er/sie normalerweise nichts dagegen haben. Sollte es ein Problem darstellen, dann stellt sich die Frage nach dem „Wieso?“. Und meistens ist es der Fall, dass der Partner etwas zu verheimlichen hat.

8. Affären bringen Interessenveränderungen

Es kann vorkommen, dass sich die Interessen im Laufe einer Partnerschaft verschieben und manchmal passiert es, dass neue Interessen mit einer neuen Art von Beziehung hinzukommen. Der Partner macht auf einmal mehr Sport, interessiert sich für eine neue Musikrichtung, geht häufiger aus usw. Plötzliche Sinneswandel hat kein Mensch – es braucht immer einen Input. Diesen Input liefern häufig Menschen aus der näheren Umgebung, denn sie prägen einen. Sollte ein absoluter Sportmuffel sich unverhofft für Sport interessieren oder interessieren den Partner auf einmal Themen, die er/sie sonst gar nicht so mochte, dann wirft das natürlich Fragen auf. Und die erste Vermutung wird ganz sicher sein, dass es einen frischen neuen Wind in seinem/ihrem Leben gibt. Mehr Möglichkeiten gibt es kaum, es sei denn er/sie befindet sich in einer Selbstfindungsphase oder stellt sein/ihr komplettes Leben auf den Kopf.

9. Gewissensbisse nach dem Seitensprung

Wenn er/sie dich betrügt kann es passieren, dass er/sie an dem Punkt ankommt, an dem er/sie ein schlechtes Gewissen hat. Diese Gewissensbisse führen unter Umständen dazu, dass er/sie besonders engagiert, freundlich und eventuell auch großzügiger dir gegenüber wird. Dies kann auch in Form von Geschenken geschehen. Diese Geschenke stellen letztendlich nur Kompensationszahlungen dar. Gespielte Freundlichkeit, überhöhtes Engagement und Geschenke, die es sonst nie gab, können ein Indiz dafür sein, dass er/sie fremdgeht.

10. Vermehrte Kritik

Sollte der Partner eine Affäre haben, dann muss er/sie mit irgendetwas in der Beziehung unzufrieden sein. Es kann vorkommen, dass der Partner bei der Affäre Eigenschaften feststellt, die man selbst nicht hat. Und weil für den Partner natürlich anfangs alles so positiv ist, wird er/sie dazu neigen, die schlechten Eigenschaften seiner Affäre auszublenden. Das ist der Moment, an dem er/sie euch mehr kritisiert. Eure schlechten Eigenschaften rücken in den Vordergrund und werden für ihn/sie immer mehr zum Problem. Die guten Eigenschaften haben plötzlich keine Bedeutung mehr und werden deshalb auch nicht mehr gelobt.

Online-Treuetest-Ergebnisse

Der Online-Treuetest soll dabei helfen, herauszufinden, wie treu der Partner ist.  Doch sind die Zweifel des Partners tatsächlich berechtigt?

Bei nur ca. 3 % aller „Tester“ scheinen die Zweifel ernsthaft gerechtfertigt zu sein, denn es sprachen immerhin mehr als 8 Anzeichen dafür, dass der Partner fremdgehen könnte. Hier sollten die Alarmglocke wirklich klingeln. Ca. 7 % der „Tester“ müssen aber auch wachsam sein, denn 7-8 Anzeichen sprachen immerhin dafür, dass der Partner scheinbar etwas zu verheimlichen hat. 5-6 Untreue-Anzeichen sprachen bei ca. 24 % der „Tester“ dafür, dass der Partner untreu sein könnte und ganze 3-4 Anzeichen bei 28%. Das sind immer noch zu viele Warnsignale. Doch die Mehrheit der „Tester“ (ca. 37 %) braucht sich keine Gedanken machen, ob der Partner fremdgeht, denn weniger als 3 Anzeichen sprachen nur dafür. Das gibt immerhin Hoffnung.

Doch ganz egal, wie viele Anzeichen für oder gegen die Untreue sprechen. Verlassen kann man sich meistens auf sein Bauchgefühl.

 

Welche Untreue-Anzeichen habt ihr selbst erlebt?

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“ und „Loyal Match“, Autorin des Buches „Lockvogel- Mein Leben als Treuetesterin“ Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Sie beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt, die Liebe, sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.