8 Dinge, die man als Mutter nicht mehr hören kann

8 Dinge, die man als Mutter nicht mehr hören kann
©Free-Photos/Pixabay.com

Als Mutter tanzen dir nicht nur die Kinder hin und wieder auf dem Kopf herum. Nein, auch mit „gut gemeinten“ und ungefragten Ratschlägen anderer Menschen hat man zu kämpfen. Ich habe 8 Dinge gesammelt, die sicher fast jede Mutter nicht mehr hören kann. Es sei denn, man ist in der Stimmung die Augen zu rollen oder selbst unfreundlich zu werden. Und P.S. an alle Nicht-Mütter: Streicht all diese Sätze aus eurem Wortschatz. Merci beaucoup!

8 Dinge, die man als Mutter nicht mehr hören kann

„Schlaf unbedingt, wenn dein Baby schläft!“ R2-D2 lässt grüßen! Ja, als Mutter bist du natürlich ein Roboter, der exakt in der Sekunde den Betrieb einstellt, wenn das Baby einschläft und erst wieder aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht, wenn das Baby langsam ein Auge öffnet. Mal ganz zu schweigen von all´ den 1000 Dingen, die wir noch zu erledigen haben, wenn wir schon mal 2 freie Hände haben. Aufräumen, allein auf Toilette gehen und jaaaaaa…duschen! Natürlich kann man mal ein Nickerchen machen, aber die meisten Mütter unter uns wissen doch wie sich diese Schlafpausen der Kinder anfühlen: wie die pure Freiheit!

„Die Zeit geht so schnell vorbei, also genieß sie jede Sekunde!“ Ganz ehrlich, genießt ihr die Sekunden, wenn euer Kind nach dem Baden schnell wegrennt, sich in eine Ecke verkrümelt und dort hinpullert, bevor du ihm die Windel anziehen konntest? Oder wenn dein Kind in der Spielgruppe seine 5 Minuten hat und auf Krawall gebürstet ist und am liebsten jedes andere Kind erschlagen würde? Ja, der pure Hochgenuss. Das sind diese Momente, in denen man schon das zu Bett gehen der Kinder innerlich zelebriert und nur darauf wartet, dass die restlichen Stunden asap vergehen. „Oh Gott, was für Rabenmütter“, schreit da die Mütter-Mafia. Keep calm & genieße!

 „Dein Baby/Kind sieht dir aber überhaupt nicht ähnlich!“ Es ist ja auch nicht meins. Ich habe es im Supermarkt hinter der Metzger-Theke gekauft, als Frischlinge im Angebot waren!

„Weck niemals ein schlafendes Baby/Kind!“ Ernsthaft?! Soll ich 2 Stunden im geparkten Auto im tiefsten Winter oder im Hochsommer vor meinem Haus warten mit einer vollen Blase, die kurz vor dem Explodieren ist? Ja, natürlich! Nur damit mein Baby/Kind in Ruhe schlafen kann…#Ironie

„Du musst unbedingt stillen, denn das ist das Beste für dein Kind.“ Wer bist du? Prof. Dr.Dr. Schlaumeise? Ja, es kann schon sein, dass Stillen das Beste für das Kind ist, WENN Mutter und Kind es wollen und können. Und wenn das, warum auch immer, nicht gegeben ist, dann ist Stillen wohl das Schlechteste für das Kind. Und ja, jede Mutter hat das gottverdammte Recht das selbst zu entscheiden. Amen!

„Wow, es ist toll das sich dein Mann/Partner auch um das/die Kind/er kümmert!“ Ja, Applaus für ihn. Er hat sich ja auch um mich gekümmert, als er seine Samen verpflanzt hat, dann sollte der Rest wohl auch selbstverständlich sein, right? Also setzt Papas nicht wie kleine Kinder zum Geburtstag auf einen Stuhl und macht einen auf „Lebe hoch!“.

„Hör auf dein Baby/Kind so zu verwöhnen!“ Ein Baby das weint, beruhigt werden möchte und die Nähe seiner Mutter braucht, wird verwöhnt? Wir sprechen hier nicht von einem hyper gereizten, reichen, jugendlichen A-Loch, das gerade zum 16. Geburtstag ein brandneues Auto bekommen hat, obwohl es noch keinen Führerschein besitzt. Nein, wir sprechen von einem kleinen Lebewesen, das sich in der Welt noch nicht zurechtfindet und unsere Hilfe braucht. Menschen die dir versuchen einzureden, dass du dein Baby/Kind zu sehr verwöhnst, weil du es durch die Gegend trägst, bis es schläft oder oder oder, sollten unbedingt ihren Mund halten und hier zum Test gehen: Bin ich ein Soziopath?

„Was machst du so den ganzen Tag zu Hause?“ Meine Eierstöcke schaukeln, während sich meine Kinder selbst versorgen, sich der Haushalt von allein macht, die Wäsche Beine bekommt und zur Waschmaschine läuft und meine eigentliche Arbeit ein kleiner Kobold macht. Merkst du was?!

 

Welche Dinge kannst du als Mutter nicht mehr hören?

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“ und „Loyal Match“, Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Sie beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt, die Liebe, sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.