Analsex: 8 Tipps für den ersten Analsex für Beginner!

Analsex: 8 Tipps für den ersten Analsex für Beginner!
©tverdohlib/ Fotolia.com

Wer Lust auf frischen Wind unter der Decke hat oder gerne einmal etwas Neues ausprobieren will, der kommt um das Thema Analsex nur schwer vorbei. Doch viele Frauen scheuen den Sex von hinten, da es unangenehm oder schmerzhaft sein könnte. Mit viel Einfühlungsvermögen und das Beherzigen dieser acht Tipps kann der Analsex allerdings ein prickelndes Erlebnis mit intensiven Orgasmen werden.

Analsex = saubere Sache

Analsex ist nicht schmutzig. Der After ist am Ende relativ sauber und die Angst vor einem großen Malheur unbegründet. Dennoch empfiehlt es sich vor der ersten Entdeckungstour den Anus zu reinigen. Ob ihr badet, duscht oder mit einem Feuchttuch euren Hintern aufpoliert, bleibt euch überlassen. Wer trotzdem noch Bedenken hat und ganz sicher sein will, dass nichts schiefgeht, der kann den Enddarm mit einer Analdusche reinigen.

Verwendet Gleitgel!

Der Anus kann nicht feucht werden. Deshalb ist es wichtig, dass ihr Gleitgel verwendet. Nehmt so viel wie möglich, damit die Finger, Sex-Toys oder der Penis geschmeidig eindringen können. Das verhindert zudem auch, dass das Eindringen zur schmerzhaften Angelegenheit wird. Zu empfehlen sind wasserbasierte oder speziell für den Analverkehr entwickelte Gleitgele. Diese sind hautschonend und sorgen für extra lange Feuchtigkeit.

Tastet Euch langsam vor!

Damit der Analsex zum erotischen Erlebnis wird, ist es wichtig, dass ihr es langsam und sanft angehen lasst. Wenn ihr zum ersten Mal das Hintertürchen erkunden wollt, dann tastet euch langsam vor. Beim ersten Mal könnt ihr den Anus mit den Fingern massieren oder mit der Zunge lecken. Wenn das gefällt, könnt ihr nach der Massage langsam den Finger oder ein Analtoy einführen. Achtet hierbei besonders auf langsame und sanfte Berührungen.

Verwendet Feuchttücher

Der Darm besitzt unzählige Bakterien, die dortbleiben sollten, wo sie hingehören. Ein Wechselspiel der Finger oder des Penis zwischen Vagina, Anus und Mund sollten in jedem Fall vermieden werden. Wer trotzdem Lust hat andere Körperöffnungen nach dem Anus zu erkunden, der sollte in jedem Fall die Finger oder den Penis mit einem Feuchttuch reinigen. Dann steht dem Wechselspiel nichts mehr im Weg.

 

Analsex: 8 Tipps für den ersten Analsex für Beginner!
©VadimGuzhva/ Fotolia.com

Das erste Mal mit dem Penis eindringen  

Der Anus verfügt über zahlreiche Nervenenden und ist eine besonders erogene Zone. Allerdings befinden sich diese Nervenenden nicht im tieferen Inneren, sondern relativ weit vorne. Deshalb ist es auch vollkommen ausreichend, wenn nur die Spitze des Penis in den Anus eingeführt wird und nicht der ganze Penis. Gerade bei den ersten Malen solltet ihr darauf achten, damit es auf keinen Fall ein unangenehmes oder sogar schmerzhaftes Erlebnis wird.

Spielt nicht den Rabbit

Schnelles rein und raus und wildes Gerammel können ja ganz nett sein. Doch derartige Schnellfeuerbewegungen sollten beim Hintertürchen vermieden werden. Der Anus ist empfindlich und sollte sanft behandelt werden. Deshalb gilt: Langsame Bewegungen! Dadurch spürt der passive Partner die Nervenenden viel intensiver und das hat auf jeden Fall Orgasmuspotenzial.

Zusatzstimulation

Zum besonderen Erlebnis wird der Analsex durch die zusätzliche Stimulation der Vagina oder Klitoris. Durch die Befriedigung mit dem Finger oder eurem Lieblings-Sextoy konzentriert ihr euch nicht nur auf den Analsex und dadurch könnt ihr euch mehr entspannen. Doch seid euch sicher: Der Orgasmus lässt nicht lange auf sich warten.

Stellungswechsel

Analsex und Doggy-Style gehören unbedingt zusammen? Nein! Für viele Männer ist es ein Traum und für die meisten Frauen ein Albtraum, wenn es um Sex von hinten geht. Frauen können in der Position oft nicht entspannen und verkrampfen stattdessen. Für ein kontrolliertes Eindringen und absoluten Komfort sorgen Stellungen, in denen der passive Partner auf dem Rücken liegt. Die Missionarsstellung eignet sich besonders gut, wenn man ein oder zwei Kissen unten den Po legt.

 

Viel Spaß bei Eurer ersten Erkundungstour!

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“, Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Therese schreibt Artikel für WUNDERWEIB, beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.