Beziehung nach Baby: Wie sich eure Beziehung nach dem Baby verändert

Beziehung nach Baby: Wie sich eure Beziehung nach dem Baby verändert
Beziehung nach Baby:

„Come on, Barbie, let´s go party!“- einen Satz den ihr vermutlich erstmal aus eurem Beziehungswortschatz streichen könnt, falls ihr gerade Eltern geworden seid. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Leben ohne Schlaf, Spontanität & (Sex)-Action. Doch was verändert sich wirklich in der Beziehung nach dem Baby? Let´s talk about!

Wie sich eure Beziehung nach dem Baby verändert

Wochenenden ade!

Es ist 11 Uhr, man wacht langsam von einer längeren Nacht und einigen Cocktails auf, schlüpft in seine Hausschuhe und den Morgenmantel, lässt sich einen Kaffee ein und springt dann entspannt unter die Dusche, um sich fertigzumachen, damit man pünktlich um 12: 30 Uhr beim Breakfast ist. Danach schlendert man durch die Stadt, schleckt gemütlich ein Eis und dann geht es auch schon zum langersehnten Dinner with friends. Wie jedes Wochenende. Streicht all´ das aus eurem Kopf. Das existiert erstmal nicht mehr bis auf Weiteres. Denn eurem kleinen Hosenscheißer ist es vollkommen egal, ob Samstag oder Sonntag und ob es 5 Uhr oder 12 Uhr ist. Wochenende ade!

Sex nach Plan

Die Horrorgeschichten, dass Paare nach einem Baby keinen Sex mehr haben, lassen wir mal beiseite. Euer Sexleben sollte nicht enden, nur weil ihr euch schon erfolgreich fortgepflanzt habt. Natürlich werdet ihr nicht mehr ganz so oft in den Genuss kommen einfach dann rumzumachen, wann und wo ihr wollt, aber ihr könnt auch nach Plan Sex haben. Mit Baby heißt es dann: „Wie wäre es zum Mittag auf dem Sofa Honey?“ (weil im Bett das Baby liegt). Aber vielleicht bringt auch gerade das ein wenig Schwung in die Beziehung (zumindest was die Orte angeht) und es ist für uns Frauen auch endlich ein Grund duschen zu gehen. (NUR Frauen verstehen diesen Satz!)

Eure Date-Night endet vor Mitternacht und/oder kostet ein Vermögen

Das Gefühl sich wieder in Schale zu schmeißen und gemeinsam ohne Baby essen zu gehen, ist großartig. Aber es hat auch einen bitteren Beigeschmack, wenn die Nonna nicht in der Nähe wohnt. Denn dann kostet die Date-Night ein halbes Vermögen. Mal abgesehen von der ganzen Planung, kommen zur Restaurant-Rechnung noch 25€ pro Stunde für den Babysitter. Hello Luxury-Date-Night! Und mal abgesehen davon, ist man froh, so schnell wie möglich im Bett zu sein, weil jede Stunde Schlaf kostbar ist und man weiß, dass der Wecker alias Baby früh klingelt.

Ihr werdet euch manchmal „hassen“

Wenn das Baby in der Wippe, nach gefühlten 3 Stunden, eingeschlafen ist und man selbst (als Frau) kurz vor dem Verhungern steht, weil man mit dem Baby am Sofa festgewachsen war, durch jemanden (wir nennen ihnen mal liebevoll Partner) aufgeweckt wird und das Spiel von vorne losgeht, dann empfindet man alles, außer Liebe. Auch die Balance, in der sich Mann und Frau zu gleichen Teilen in der Beziehung nach dem Baby einbringen wollen, kann hin und wieder wanken. Einer macht zu wenig und der andere zu viel. „Hello my (lovely) Assh***“…

Eure Liebe wächst

Ganz egal, wie sehr ihr euch auch manchmal „hasst“, ihr werdet auch spüren, wie eure Liebe wächst und die Beziehung nach dem Baby neue unbeschreibliche Dimensionen annimmt. Dieses magische Gefühl, wenn dein Partner euer Baby in den Schlaf schaukelt oder ganz laut B-I-N-G-O singt, um dem Baby ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Diese Momente, an denen ihr gemeinsam an einem Strang zieht, auch wenn die Nacht absolut scheiße war. Ein Baby wird dich und deinen Partner verändern, aber auch euch beide gemeinsam als Paar. Es sind schöne Veränderungen, mit dem einen oder anderen Hindernis, Sex nach Plan und „Hasstage“. Aber im Grunde trägt alles dazu bei, dass eure Liebe wächst. So wie auch euer Baby in Liebe aufwachsen soll.

 

Wie hat sich eure Beziehung nach dem Baby verändert?

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“ und „Loyal Match“, Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Sie beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt, die Liebe, sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.