Für Wunderweib: Kein Sex mehr in der Ehe: Affäre wegen Sexverweigerung

Kein Sex mehr in der Ehe: Affäre wegen Sexverweigerung
©konradbak/ Fotolia.com

Kein Sex mehr in der Ehe – ein Mann verzweifelt

Kein Sex mehr in der Ehe – soll man seine eigenen Bedürfnisse nach sexueller Sehnsucht unterdrücken, um die Beziehung aufrecht zu erhalten oder gilt dies als Freifahrtschein zum Fremdgehen?

Treue-Expertin Therese Kersten hat einen Mann gefragt, wie er auf die Verweigerung der körperlichen Nähe seiner Partnerin reagiert hat und gibt Tipps, wie man damit umgehen kann, wenn es in der Ehe keinen Sex mehr gibt. 

 

Am Anfang war das Sexleben noch erfüllend

Robert und Lisa sind seit 12 Jahren ein Paar und er erinnert sich gerne an die Zeiten zurück, als ihr Sexleben noch erfüllend war. Doch bereits nach fünf gemeinsamen Jahren wurde der Sex immer weniger. Aus jeden zweiten Tag Sex wurde einmal wöchentlich und aus einmal wöchentlich alle zwei Wochen, bis zu dem Tag, an dem sie nur mehr einmal im Monat miteinander schliefen. Daran hat sich in den letzten sieben Jahren nichts geändert.

Roberts Versuche mit seiner Frau gemeinsam eine Lösung für ihr Problem zu finden scheitern immer wieder. Lisa lässt kein Gespräch zu, blockt ab und beendet das Thema mit dem Vorwurf, dass Robert nur an Sex denkt. Doch wie geht er nun damit um?

 

Hier geht es zum Interview mit Robert

READ MORE

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“, Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Therese schreibt Artikel für WUNDERWEIB, beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.