Squirting: Anleitung zum Squirten

Squirting: Anleitung zum Squirten
©Malvestida Magazine/ Unsplash

Beim Thema Squirten scheiden sich immer noch die Geister. Die einen sagen es ist unmöglich, die anderen behaupten die Flüssigkeit ist einfach nur Urin und wieder andere finden die ganze Sache gar nicht so mysteriös, weil sie es selbst erlebt haben und nennen es Squirting. Doch wie kann man squirten? Hier gibt es die ultimative Anleitung zum Squirten (Solo & Fingern & Sex).

Squirting: Anleitung zum Squirten

Anleitung zum Solo-Squirten

1. Vorbereitung

Wenn du dich dazu entschließt, deinen Körper zu erkunden und auf Squirting-Tour zu gehen, dann brauchst du vor allem: viel Zeit und eine Umgebung, in der du ungestört bist und dich absolut fallen lassen kannst. Hab auch keine Erwartungen, dass es auf Anhieb klappt. Übung macht den Meister! Falls du aber doch sofort squirtest, empfehle ich dir einige Handtücher bereitzulegen. Und damit der Spaß losgehen kann, ist Gleitmittel oder spezielles Öl wichtig. Hände waschen nicht vergessen.

2. Die G-Punkt-Erkundungstour

Mach es dir gemütlich und versuche deinen G-Punkt zu finden. Dieser liegt ca. 4 cm hinter dem Scheideneingang. Führe hierzu einen oder zwei Finger in die Scheide und versuche deine Finger nach oben zur Bauchdecke zu krümmen. Verwende hierbei am besten Gleitmittel oder spezielles Öl. Der Bereich um den G-Punkt fühlt sich nicht glatt an, sondern etwas rauer, wie die Haut einer Orange.

Wenn du ihn gefunden hast, dann massiere den Bereich langsam und sanft mit kreisenden Bewegungen. Und versuche deine Finger dabei nach oben in Richtung Bauchdecke zu krümmen. Lass dir Zeit und entspanne dich.

Wenn der G-Punkt stimuliert wird, füllt sich das Gewebe mit Blut und der G-Punkt schwillt an. Vergiss dabei nicht immer wieder Gleitmittel zu verwenden, damit der Bereich feucht bleibt und du dich nicht verletzt.

3. Druck ausüben und entspannen

Gehe nach den langsamen und sanften Bewegungen dem nach, was du magst. Du magst es lieber schnell und härter, dann bewege deine Finger dementsprechend und übe mehr Druck aus. Wenn du es mehr soft magst, dann mach es soft. Denk in jedem Fall daran deine Finger zu krümmen!

Versuch dich zu entspannen, während du einen leichten Druck ausübst, so als würdest du urinieren wollen. Versuch es nicht zu verhindern und lass es raus. Happy Squirting!

Anleitung zum Fingern-Squirten für ihn

1. Vorbereitung

Wasch deine Hände und versuche, dass sich die Frau absolut entspannen kann. Massiere sie, lecke ihre Pussy oder mach das, worauf sie wirklich abfährt und sich fallen lassen kann. Nehmt euch viel Zeit in einer Umgebung, in der ihr ungestört seid. Hab auch keine Erwartungen, dass es auf Anhieb klappt. Übung macht den Meister! Und damit der Spaß losgehen kann, ist Gleitmittel oder spezielles Öl wichtig.

2. Finde den G-Punkt

Damit du die Frau zum Squirten bringen kannst, musst du ihren G-Punkt finden. Dieser liegt ca. 4 cm hinter dem Scheideneingang. Führe hierzu einen oder zwei Finger in die Scheide und krümme deine Finger nach oben zu ihrer Bauchdecke. Verwende hierbei am besten Gleitmittel oder spezielles Öl. Der Bereich um den G-Punkt fühlt sich nicht glatt an, sondern etwas rauer, wie die Haut einer Orange.

Wenn du ihn gefunden hast, dann massiere den Bereich langsam und sanft mit kreisenden Bewegungen. Lass die Finger unbedingt gekrümmt!

Wenn der G-Punkt stimuliert wird, füllt sich das Gewebe mit Blut und der G-Punkt schwillt an. Vergiss dabei nicht immer wieder Gleitmittel zu verwenden, damit der Bereich feucht bleibt und du ihre Scheide nicht verletzt.

Achte unbedingt auf die Signale und Empfindungen der Frau. Gern kannst du sie auch fragen, ob es sich gut anfühlt.

3. Hand auflegen und Druck ausüben

Leg nun die andere Hand auf den Unterbauch der Frau und drücke sie leicht nach unten. Frag sie, ob du schneller und härter oder langsamer und sanfst deine Finger in ihr bewegen sollst. Denk in jedem Fall daran deine Finger zu krümmen!

Sag ihr, dass sie sich entspannen soll, während du sie mit deinen gekrümmten Fingern und der anderen Hand auf dem Unterbauch fingerst. Solltest du merken, dass sie nach etwa drei Minuten noch nicht nasser wird, dann kannst du abbrechen, bevor deine Hand abfällt. Ansonsten versuch es noch weitere zwei Minuten und dann happy Squirting!

Anleitung zum Sex-Squirten

Macht es in der G-Force-Stellung!

So geht´s:

  1. Sie liegt auf dem Rücken und zieht ihre Knie zur Brust
  2. Er kniet direkt vor ihr
  3. Sie drückt ihre Füße gegen seine Brust und hebt den Po dabei an
  4. Er hält ihren Po/Becken oder Füße fest
  5. Er dringt langsam in sie ein und bringt sie zum Squirten

Absoluter Tipp für ihn: Statt ihn rein und raus zu bewegen, versuche drin zu bleiben und mit leicht kreisenden Bewegungen den G-Punkt zu massieren.

 

Hat es mit der Anleitung zum Squirten geklappt?

 

 

THERESE ist Gründerin der Agentur „Die Treuetester“ und „Loyal Match“, Treue- und Beziehungs-Expertin und selbst treu. Sie beantwortet gerne Frag Therese-Fragen und redet niemals um den heißen Brei. Ihr Motto lautet: „Die schönste Sache der Welt, die Liebe, sollte man einfach mit jedem teilen“. Sie selbst teilt klassisch monogam, also gar nicht.

Alle Artikel von Therese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.